Weiterer Schritt Richtung Normalität

Weiterer Schritt Richtung Normalität

LH Stelzer/LRin Gerstorfer: Schutzvorgaben und Empfehlungen beim Verlassen von Altenheimen und Wohneinrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigungen

Bereits mit 4. Mai hat das Land Oberösterreich das bis dahin gültige Besuchsverbot in stationären Einrichtungen der Altenarbeit und der Behindertenhilfe gelockert. Seitdem sind Besuche unter der Einhaltung von Schutzmaßnahmen in einem ersten vorsichtigen Schritt wieder möglich. 

Ergänzend dazu wurden nun auch die Regelungen für das Verlassen der Einrichtungen konkretisiert. „Es ist gut, dass wir aufgrund der anhaltend stabilen Situation in den stationären Pflege- und Wohneinrichtungen einen weiteren Schritt in Richtung Normalität setzen können“, betonen Landeshauptmann Thomas Stelzer und Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer. 

Seit dem 20. Mai 2020 gelten für das Verlassen von Einrichtungen folgende Vorgaben:

  • Um die Rückverfolgung von Infektionsketten sicherstellen zu können, müssen der Einrichtungsleitung die geplanten Aktivitäten mitgeteilt werden.
  • Die Bewohner/innen und externen Begleitpersonen sind in den allgemeinen Schutz- und Hygienemaßnahmen zum Umgang außerhalb der Einrichtungen (Abstand halten, Tragen von Mund-Nasenschutz etc.) zu unterweisen.
  • Externe Begleitpersonen müssen bestätigten, dass keine Infektionskrankheiten oder COVID-19 Symptome vorliegen.

Die einzig risikoausschließende Maßnahme bei einer Rückkehr in die Einrichtung wäre, aus medizinischer Sicht, die Anordnung einer 14-tägigen Quarantäne. 

Das ist in der Praxis den Bewohner/innen und Mitarbeiter/innen nicht zumutbar. Mit den neuen Regelungen können an Stelle einer Isolation nach der Rückkehr auch andere, risikominimierende Maßnahmen, wie eine tägliche Temperaturkontrolle und engmaschige Beobachtung des Gesundheitszustandes sowie entsprechende Schutzvorkehrungen in den Wohnbereichen (z.B. das Tragen von Masken in den Allgemeinräumlichkeiten) gesetzt werden.

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: Land OÖ, ©Denise Stinglmayr

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Winzig - Weitere Impfstoffe rasch und effizient zulassen

21. 01. 2021 | Gesundheit

Winzig - Weitere Impfstoffe rasch und effizient zulassen

Erwarten Signal der Staats- und Regierungschefs  - 70-Prozent-Impfziel bis Sommer einhalten - Basis für zunehmende Rückkehr zur Normalität

Erste Covid-19-Zweitimpfungen in Oberösterreich durchgeführt

21. 01. 2021 | Gesundheit

Erste Covid-19-Zweitimpfungen in Oberösterreich durchgeführt

Mit dem heutigen Tag haben die ersten Personen in Oberösterreich die zweite Covid-19-Impfdose erhalten

Neuer Master-Studiengang Agrarmanagement und –innovationen an der FH Steyr kurz vor Zulassung

21. 01. 2021 | Wirtschaft

Neuer Master-Studiengang Agrarmanagement und –innovationen an der FH Steyr kurz vor Zulassung

Agrar-Landesrat Hiegelsberger freut sich über den Master-Studiengang Agrarmanagement und –innovationen

Arbeitsmarkt bleibt auch in OÖ Herausforderung

19. 01. 2021 | Wirtschaft

Arbeitsmarkt bleibt auch in OÖ Herausforderung

Oberösterreich wieder stark machen - Qualifizierung stärken, um Beschäftigung zu sichern -frühestens nach dem Winter erste Entspannung

Abwasser macht Coronavirus unschädlich

18. 01. 2021 | Wirtschaft

Abwasser macht Coronavirus unschädlich

Zwei österreichische Forschungsgruppen beschäftigten sich mit der Kontamination von Abwasser durch SARS-CoV-2. Ihre Schlussfolgerung: Für Mitarbeiter der A...