Vom Wanderpaddeln bis zum Wildwasserkajak

Vom Wanderpaddeln bis zum Wildwasserkajak

Jubiläumspaddeln von Kuchelau nach Hainburg

Die Geschichte der Naturfreunde wird nicht nur am Berg, sondern auch im Wasser geschrieben. Und das schon seit den Anfängen des Vereines. Bereits 1948 fand in der Steiermark die erste Internationale Wildwasserwoche statt – 72 Jahre später gibt es sie nach wie vor ohne Unterbrechung. Die Betätigungsbereiche des Referates Kanusport haben sich in den Jahren enorm vervielfacht.

72. Auflage der Internationalen Wildwasserwoche

Die Internationale Wildwasserwoche hat eine stolze 72-jährige Tradition und findet die letzten Jahre immer in Obervellach in Kärnten statt. Ziel ist es, Gleichgesinnte zusammen zu bringen, die gemeinsam paddeln erlernen oder perfektionieren möchten. Das Ausbildungsangebot reicht von Kursen für Kinder, Anfänger und Fortgeschrittene.

Mit den Naturfreunden SICHER am wilden Wasser

1981 wurde das Wildwasserzentrum in Wildalpen eröffnet. Heuer im Jubiläumsjahr ist der Start für Umgestaltungen und Erweiterungen des Areals an der malerischen Salza. Im nunmehrigen Wildwasser-Kompetenzzentrum können Anfänger Einsteigerkurse im Wildwasser absolvieren und auch Profis kommen auf anspruchsvollsten Gebirgsflüssen auf ihre Kosten. Die Naturfreunde vermitteln in ihrem Kompetenzzentrum Risikokompetenz im und am Wasser.

Die Ausbildung zu Vereinsguides und ÜbungsleiterInnen ist eine der Kernaufgaben der Naturfreunde. Nur so kann das Programm für und von Ehrenamtlichen umgesetzt werden. Deshalb setzt das Referat Kanusport auf die Ausbildung von Kindern und Jugendlichen. Mit der Ausbildungsreihe Kajakkids wird früh gestartet jungen Menschen die Faszination am Wasser zu zeigen. Erst sind die Jugendlichen am Flachwasser an der Alten Donau in Wien, auf der Mur in Graz oder am oberösterreichischen Attersee unterwegs und lernen Grundkompetenzen des Paddelsports. Im zweiten Schritt finden sie sich bereits in Wildalpen wieder und lernen schrittweise die wilden Wasser der Salza kennen.

Guiding von der Thaya bis zum Yukon

Zum Jubiläum der Naturfreunde haben sich einige Paddelgruppen entschlossen, sich mit ihren Wanderbooten von Wien nach Hainburg aufzumachen und auf der Donau durch den Nationalpark Donauauen zu paddeln. Solche Guidingtouren bieten die Naturfreunde über das Jahr regelmäßig und auch Weltweit an. Wie zum Beispiel auch Touren im Seekajak durch skandinavische Fjordlandschaften. Professionelle Guides begleiten die Abenteuerlustigen auf ihren Mehrtagesunternehmungen am Wasser.

Quelle: Naturfreunde Kanusport Mag. Peter Gebetsberger, Wildwasserzentrum Naturfreunde Wildwasserzentrum Wildalpen Moritz Merkl /ots  //  Fotocredit: Naturfreunde Österreich

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

SEGELN: 49er mit perfekten Bedingungen am Gardasee

10. 07. 2020 | Sport

SEGELN: 49er mit perfekten Bedingungen am Gardasee

Nach dem Trainingsblock an der kroatischen Adriaküste übersiedelten Benjamin Bildstein und David Hussl an den Gardasee. Dort finden die Weltranglistenerste...

Weiteres Opfer in der Bärenschützklamm

10. 07. 2020 | Blaulicht

Weiteres Opfer in der Bärenschützklamm

Nach einer Abgängigkeitsanzeige wurde Donnerstagabend, 9. Juli 2020, in der Bärenschützklamm eine Suchaktion nach einem 30-Jährigen gestartet

„Offensive Gesundheit“: Strukturdialog mit Gesundheitsministerium gestartet

10. 07. 2020 | Politik

„Offensive Gesundheit“: Strukturdialog mit Gesundheitsministerium gestartet

(v.l.n.r.) Josef Zellhofer (Bundesvorsitzender der ÖGB/ARGE FGV Gesundheits & Sozialberufe), Julia Müller-Rabl (Kurie angestellte Ärzte/Ärztekammer für...

Wenn Immunzellen nicht bei Sinnen sind

10. 07. 2020 | Gesundheit

Wenn Immunzellen nicht bei Sinnen sind

ForscherInnen entecken einen Schlüsselregulator des Aktin-Zytoskeletts der die Signalwahrnehmung sicherstellt und Autoimmunität verhindert. Im Bild Dr. Sam...

BrauKunstHaus - Zillertal Bier eröffnet neue Erlebniswelt

10. 07. 2020 | Panorama

BrauKunstHaus - Zillertal Bier eröffnet neue Erlebniswelt

Im BrauKunstHaus gehen Besucher den „Weg des Bieres“ – von den hochwertigen Zutaten über den Brauprozess bis hin zur Abfüllung der Bierspezialitäten