Traktor von Zug erfasst

Traktor von Zug erfasst

Der Traktor eines 57-Jährigen wurde am Bahnübergang Laakirchen von einem Zug erfasst

Ein 57-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf fuhr am 12. Jänner 2021 gegen 7 Uhr zu einem Bahnübergang in Laakirchen. Er hielt laut einem Zeugen sein Fahrzeug vor dem Verkehrszeichen "Halt" an, setzte jedoch aus unerklärlichen Gründen seine Fahrt fort und lenkte den Traktor unmittelbar vor einem Güterzug auf die Gleisanlage. Der Traktor wurde am Bahnübergang vom Zug erfasst. Der 57-Jährige wurde leicht verletzt und in das Salzkammergut Klinikum Gmunden gebracht.

Quelle: LPD OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

 

Aktuelles aus Oberösterreich OOE24.news

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Sieben von sieben -  Bauernbund Traunkirchen (ÖVP) mit neuem Spitzenkandidat erfolgreich

24. 01. 2021 | Traunkirchen

Sieben von sieben - Bauernbund Traunkirchen (ÖVP) mit neuem Spitzenkandidat erfolgreich

v.l.n.r: Vizebürgermeister Andreas Moser ,Bauernbundobmann Stephan Wolfsgruber und Bürgermeister Christoph Schragl

Jugend-Ausbildung im Corona Jahr - Online und mit Goodies zum Wissenstest

24. 01. 2021 | Blaulicht

Jugend-Ausbildung im Corona Jahr - Online und mit Goodies zum Wissenstest

Abstandsregeln, Masken – Begriffe, die Jugendarbeit innerhalb der Feuerwehr sehr schwierig machen. Die FF Altmünster geht auch in diesen Zeiten die „neuen“...

Traunkirchen erneut „Gesunde Gemeinde“

22. 01. 2021 | Traunkirchen

Traunkirchen erneut „Gesunde Gemeinde“

Im Bild (vlnr): Andreas Moser, Rosa Lüftinger, Christoph Schragl

Neuer Primar der Abteilung für Chirurgie am Salzkammergut Klinikum

21. 01. 2021 | Panorama

Neuer Primar der Abteilung für Chirurgie am Salzkammergut Klinikum

Priv.-Doz. Dr. Stefan Stättner übernimmt am 1. Februar 2021 die Leitung der Abteilung für Chirurgie am Salzkammergut Klinikum Gmunden und Vöcklabruck

Erdbebenwahrnehmung in Gschwandt

20. 01. 2021 | Gschwandt

Erdbebenwahrnehmung in Gschwandt

Heute Mittwoch 20.1.2021 gegen 9:00 Uhr berichten Einwohner von Gschwandt über ungewöhnliche Erdstöße, so auch Peter Sommer