Traditionelles Heldengedenken in St. Wolfgang

Traditionelles Heldengedenken in St. Wolfgang

Kranzniederlegung durch eine Abordnung der St. Wolfganger Kameraden bei prachtvollem Wetter

Trotz Corona an jene denken, die für die Heimat ihr Leben lassen mussten

Traditionell findet am Wochenende nach Allerheiligen in St. Wolfgang das „Heldengedenken“ des Kameradschaftsbundes statt. In Anschluss an die Festmesse in der Wallfahrtskirche wird vor dem Heldendenkmal am Kirchenplatz ein Kranz niedergelegt. „Im heurigen Jahr ist alles anders, Corona hat auch unsere Feier fest im Griff“, stellt Kameradschaftsbund-Bezirksobmann Walter Drack mit Bedauern fest, um dann auf den Sinn der jährlichen Gedenkveranstaltung zu sprechen zu kommen: „Wir feiern heuer 75 Jahre Frieden in Österreich, darauf können wir stolz sein“, so Drack. Gerade angesichts der Terror-Attacken in Wien können man sehen, wie schnell das friedliche Miteinander in Gefahr gebracht werden kann.

Für den St. Wolfganger Bürgermeister Franz Eisl ist das Gedenken an die verstorbenen Mitbürger eine Frage der Ehre: „Nicht nur, dass dieser Generation die Jugendzeit gestohlen wurde, viele von ihnen haben die Heimat nicht mehr gesehen“, erinnert der Bürgermeister der Wolfgangseegemeinde an die Opfer der Weltkriege im ganzen Land, die ihr Leben auf den Schlachtfeldern lassen mussten. „Unsere Aufgabe ist es daher, jeden Tag für Freiheit und Frieden zu arbeiten – das geht am besten, wenn wir miteinander und nicht gegeneinander unsere Aufgaben erfüllen“, so Eisl.

Der Kameradschaftsbund-Obmann von St. Wolfgang, VzBgm. Sepp Kogler, ersuchte die Anwesenden Messbesucher um Verständnis dafür, dass die Feier heuer in einem sehr kleinen Rahmen und unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden muss: „Wir dürfen Corona nicht unterschätzen und müssen uns sehr genau an die Maßnahmen halten“, so Kogler. Nach der Veranstaltung bedankten sich Eisl und Kogler bei Pfarrer Tomasz Klimek für die feierliche Messe und die Segnung des Gedenkkranzes.

Quelle/Fotocredit:  ©Arno Perfaller

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

St. Wolfgang erstellt umfangreiche Gemeindebilanz

25. 07. 2021 | St. Wolfgang

St. Wolfgang erstellt umfangreiche Gemeindebilanz

Die Mitarbeiter der Marktgemeinde St. Wolfgang haben in den letzten Jahren tolle Arbeit geleistet. Bürgermeister Franz Eisl (VP) und seine beiden Stellvert...

Klimaschutz für Luftkurort St. Wolfgang wichtig

16. 07. 2021 | St. Wolfgang

Klimaschutz für Luftkurort St. Wolfgang wichtig

Schafbergbahn wichtiger Partner für Umwelt-Qualität am Wolfgangsee. Bei der Taufe der beiden neuen Loks „Salzburg“ und „Oberösterreich“ sind die Landeschef...

St. Wolfgang arbeitet an Senioren- und Pflegebetreuung

13. 07. 2021 | St. Wolfgang

St. Wolfgang arbeitet an Senioren- und Pflegebetreuung

St. Wolfgangs Ortschef nutzte kürzlich die Gelegenheit, das Projekt erneut bei den Entscheidungsträgern in Linz anzusprechen

St. Wolfgang - Gedenkstätte und Rudi-Nierlich-Platz offiziell eingeweiht

12. 07. 2021 | St. Wolfgang

St. Wolfgang - Gedenkstätte und Rudi-Nierlich-Platz offiziell eingeweiht

V.l.: Bürgermeister Franz Eisl, Nierlichs Mentor Hans Pum, Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner und Rudi Nierlichs Vater Günter Nierlich bei ...

Wolfgang-Jubiläum 2024 ist auch Europa-Projekt

11. 07. 2021 | St. Wolfgang

Wolfgang-Jubiläum 2024 ist auch Europa-Projekt

Die Salzburger Europa-Ministerin Karoline Edtstadler zeigte sich sehr interessiert und kündigte einen Arbeitsbesuch am Wolfgangsee an