Standup-Paddler am Mondsee gerettet

Standup-Paddler am Mondsee gerettet

Von Polizisten bei einer Bootsstreife entdeckt

Bei einer routinemäßigen Bootsstreife am Mondsee am 28. Juni 2020 wurden Polizisten des Polizeibootes gegen 17 Uhr auf zwei Standup-Paddler, ein 20-jähriger Salzburger und ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Salzburg-Land, aufmerksam, die in der Mitte des Mondsees auf einem Standup Paddlebord sitzend auffällig winkten. Die beiden gaben an, dass sie bereits seit drei Stunden verzweifelt versuchen würden, wieder an das Ufer des Alpenseebades zu kommen. Sie hätten ihr Paddel verloren, welches sich zuvor mit Wasser gefüllt habe und untergegangen sei. Aufgrund einer doch stärkeren Brise kämen sie ohne Paddel nicht ans Ufer. Die beiden Personen wurden kurzerhand an Bord genommen und in Ufernähe wieder abgesetzt. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.

Quelle: LPD OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Bergsteiger stürzt rücklings in die Tiefe

09. 07. 2020 | Blaulicht

Bergsteiger stürzt rücklings in die Tiefe

Ein 59-jähriger Grazer stürzte in einem steilen und felsigen Waldgelände rücklings in die Tiefe

Alkolenker kollidierte mit Radfahrer

09. 07. 2020 | Blaulicht

Alkolenker kollidierte mit Radfahrer

Ein 57-jähriger alkoholisierter Autolenker stieß beim Überholmanöver einen 71-jährigen Radfahrer (beide aus dem Bezirk Gmunden) in den Straßengraben

Kletterer bei Absturz verletzt

08. 07. 2020 | Blaulicht

Kletterer bei Absturz verletzt

Ein 64-Jähriger und ein 62-Jähriger, beide aus dem Bezirk Wels-Land, kletterten am 8. Juli 2020 in der Ewigen Wand bei Bad Goisern die Kletterroute "Wöidro...

Verkehrsunfall in Ohlsdorf

08. 07. 2020 | Blaulicht

Verkehrsunfall in Ohlsdorf

Eine 15-jährige Mofalenkerin wurde von einem Lkw erfasst

Alkoholisierter Radfahrer bei Sturz verletzt

08. 07. 2020 | Blaulicht

Alkoholisierter Radfahrer bei Sturz verletzt

Ein 50-jähriger Mann aus dem Bezirk Gmunden wurde unbestimmten Grades verletzt