Sichtbar sicherer auf dem Schulweg

Sichtbar sicherer auf dem Schulweg

Warnwesten sollen einen wertvollen Beitrag zur Kinderunfallprävention leisten

Die ersten Tage im neuen Schuljahr sind bereits erfolgreich absolviert. Für zahlreiche Schulanfängerinnen und -anfänger heißt es seit dem ersten Schultag – Ranzen auf den Rücken nehmen und sicher in die Schule gehen. 

Gerade der Fußweg zur Schule ist nicht nur eine umweltfreundliche Alternative, sondern bietet auch zahlreiche Vorteile für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Schülerinnen und Schüler. Der tägliche Spaziergang fördert die körperliche Aktivität und hilft, die Konzentrationsfähigkeit und Aufmerksamkeit im Unterricht zu steigern. Dennoch stellt gerade die Anfangsphase für viele Kinder eine neue, oft herausfordernde Situation dar. Die Kinder sind erstmals auf sich allein gestellt und der Straßenverkehr birgt potentielle Gefahren. 

Besonders mit herannahendem Herbst rückt auch das Thema Sichtbarkeit in den Fokus. Um den Schulweg sicherer zu gestalten, startet das Land Oberösterreich gemeinsam mit der AUVA, der Wiener Städtischen Versicherung, der HYPO Oberösterreich und der Polizei einmal mehr die Initiative zur Verteilung von 17.000 Kinderwarnwesten an alle oberösterreichischen Schulanfänger/innen. „Die Europäische Mobilitätswoche gibt uns Gelegenheit, die zahlreichen Vorteile eines Fußwegs zur Schule hervorheben – von der Förderung körperlicher Aktivität bis zur Entlastung unserer Straßen. Gleichzeitig ist diese Aktion auch ein wichtiger Anlass, um das Bewusstsein für die Sicherheit auf dem Schulweg zu schärfen und sicherzustellen. Eltern können durch das Tragen einer reflektierenden Warnweste als Leuchtfigur und Vorbild vorangehen“, so Familienreferent LH-Stv. Dr. Manfred Haimbuchner und Mobilitäts-Landesrat Mag. Günther Steinkellner.

Weshalb sind Warnwesten so wichtig?
Die Herbst- und Wintermonate bringen oft Nebel und schlechte Sicht mit sich, was die Gefahren auf dem Schulweg zusätzlich erhöht. Gerade junge Kinder sind darüberhinaus äußerst verspielt und nehmen die Risiken im Straßenverkehr nur verzerrt wahr. Experten weisen darauf hin, dass die Fähigkeit zur sicheren Teilnahme am Verkehr erst im Alter von 12 bis 14 Jahren voll entwickelt ist. Eine Warnweste erhöht die Sichtbarkeit eines Kindes auf bis zu 150 Meter und trägt somit entscheidend zur Verkehrssicherheit bei. Ohne Warnweste ist man erst ab 30 bis 50 Metern sichtbar. 

Ein gemeinsames Ziel
„Die Sicherheit unserer Kinder geht uns alle an. Jeder Schulwegunfall ist einer zu viel“, betonen die Kooperationspartner unisono. Neben der Verteilung der Warnwesten sind auch Schulungen und Sensibilisierungsmaßnahmen geplant, um die Kinder für die potentiellen Gefahren im Straßenverkehr zu rüsten.

Statements der Kooperationspartner

Familienreferent Landeshauptmann-Stv. Dr. Manfred Haimbuchner: „Reflektierende Warnwesten sollen zum ständigen Begleiter der Kinder werden. Sie leisten einen wertvollen Beitrag zur Kinderunfallverhütung.“

Infrastruktur-Landesrat Mag. Günther Steinkellner: 
"In einer Kinderwarnweste steckt nicht nur reflektierendes Material, sondern auch die unbezahlbare Möglichkeit, das Leben eines Kindes zu schützen. Unsere gemeinsame Aktion bildet eine wichtige Säule in unserem umfassenden Maßnahmenkatalog zur Sicherheit auf dem Schulweg und bei der Verkehrserziehung junger Menschen.“

Landesdirektor Wiener Städtische Versicherung Mag. Günther Erhartmaier: 
„Für uns als Wiener Städtische haben die Themen Sicherheit und Unfallprävention einen ganz zentralen Stellenwert. Gerade den Jüngsten unserer Gesellschaft fällt es oft noch sehr schwer, die vielfältigen Gefahren des Alltags richtig einzuschätzen. Dem Schulweg kommt hier eine besondere Bedeutung zu, denn die Möglichkeiten der Ablenkung sind hier groß. Wir freuen uns, mit der Unterstützung der Warnwesten-Aktion auch heuer wieder einen Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit für unsere Kleinen leisten zu können.“

AUVA Landesstellendirektorin Mag.a Marina Pree-Candido: 
„Sehen und gesehen werden ist wesentlich für Sicherheit im Straßenverkehr. Kinder brauchen Verkehrserziehung zum Erlernen von sicherem Verhalten und sie brauchen besonderen Schutz. Deshalb setzen wir uns für das Tragen von Kinderwarnwesten ein und unterstützen gerne diese Aktion.“

Vorstandsvorsitzender der HYPO Oberösterreich Mag. Klaus Kumpfmüller
„Das Thema Sicherheit steht bei Banken an erster Stelle. Als Bank des Landes unterstützt die HYPO Oberösterreich die Aktion „Sichtbar sicher“ seit Anfang an, da uns der Schutz des Nachwuchses besonders am Herzen liegt.“

Oberst Klaus Scherleitner Landespolizeidirektion OÖ:
„Eine Kinderwarnweste trägt man nicht für sich selbst, sondern für alle, die einem auf dem Weg begegnen. Sicherheit beginnt bei der Sichtbarkeit.“

Mit dem heutigen Freitag startet die Verteilung der Warnwesten in den oberösterreichischen Schulen. Bis in den ersten Oktoberwochen soll dann jedem Schulanfänger/jeder Schulanfängerin eine Sicherheitswarnweste zur Verfügung stehen.

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: © Land OÖ/Wakolbinger

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Linz: Zwei Feuerwehrfrauen aus unserem Abschnitt als Botschafterinnen der Oö. Feuerwehren bei der Veranstaltung „Feuer & Flamme“

25. 01. 2024 | Top-Beiträge

Linz: Zwei Feuerwehrfrauen aus unserem Abschnitt als Botschafterinnen der Oö. Feuerwehren bei der Veranstaltung „Feuer & Flamme“

"Feuer & Flamme - Die Botschafterinnen der Oö. Feuerwehren" ist eine Initiative, die darauf abzielt, die Rolle von Frauen in der Feuerwehr anzuerkennen...

DANKE & EIN BESINNLICHES WEIHNACHTSFEST!

24. 12. 2023 | Panorama

DANKE & EIN BESINNLICHES WEIHNACHTSFEST!

Wir wünschen unseren treuen Leserinnen und Lesern ein besinnliches Weihnachten und wir möchten uns für Ihre Treue bedanken

Achtung - Totalsperre zwischen Desselbrunn und Rüstorf

22. 12. 2023 | Panorama

Achtung - Totalsperre zwischen Desselbrunn und Rüstorf

Die WKO Vöcklabruck informiere über eine leider dringend notwendige Straßensperre der L1263 zwischen Desselbrunn und Rüstorf in den kommenden Tagen

“Reden wir über Europa!“

20. 12. 2023 | Panorama

“Reden wir über Europa!“

Europaabgeordneter Hannes Heide veranstaltete einen Gesprächsabend mit Spitzendiplomat Dr. Wolfgang Petritsch

Das war das Wetter 2023 - Wetterchronik Salzkammergut

19. 12. 2023 | Panorama

Das war das Wetter 2023 - Wetterchronik Salzkammergut

Das war das Wetter 2023, hier noch einmal die meteorologische Chronologie für das Salzkammergut und ein herzliches Dankeschön an den Meteorologen Christian...