SEGELN: Kampelmühler/Czajka feiern Wettfahrtsieg zum Weltcup-Abschluss

SEGELN: Kampelmühler/Czajka feiern Wettfahrtsieg zum Weltcup-Abschluss

Für Nikolaus Kampelmühler und Thomas Czajka ging der Weltcup vor Miami am Freitag mit einem Wettfahrtsieg zu Ende. Bei Leichtwind gewannen die beiden Wiener das einzige 470er Rennen des Tages und beendeten die Regatta auf Gesamtrang 20. David Bargehr und Lukas Mähr holten zum Abschluss den zwölften Platz, das Duo vom Yacht Club Bregenz landete im Gesamtklassement an 17. Position.

Nach dem Starkwind der ersten Tage, flaute der Wind beim Weltcup vor Miami zunehmend ab. Während am Donnerstag gar keine Rennen durchgeführt werden konnten, brachten die 470er-Herren am Freitag zumindest eine Wettfahrt in die Wertung. Bei vier bis fünf Knoten feierten Nikolaus Kampelmühler und Thomas Czajka einen Wettfahrtsieg – ihr zweiter auf Weltcup-Niveau nach Genua 2019. „Wir haben unsere Strategie nach einem guten Start perfekt umgesetzt und konnten auf unseren Leichtwind-Speed vertrauen. Der Wettfahrtsieg freut uns sehr. Wir haben über den Winter auch bei mehr Wind deutliche Fortschritte gemacht, es fehlt nicht mehr viel bis wir auch bei Starkwind-Bedingungen solide Ergebnisse erzielen können. Wir wollen zukünftig über eine gesamte Regattawoche bei unterschiedlichen Bedingungen konstant unsere Leistung bringen“, erklärt Routinier Czajka. Für die beiden Wiener ging der Weltcup dadurch mit einem Erfolgserlebnis zu Ende, im Gesamtklassement landeten sie auf Rang 20.

Der ausbleibende Wind verhinderte aber auch eine mögliche Aufholjagd von David Bargehr und Lukas Mähr. Die beiden Vorarlberger kamen zum Abschluss als Zwölfte ins Ziel und beendeten die Regatta an 17. Position. „Wir hatten heute einen super Start. Der Wind hat aber im Laufe der Kreuz um 20 Grad nach rechts gedreht und wir sind dadurch in keiner guten Position an der Luv-Tonne angekommen. Wir haben aber die Nerven bewahrt, sind langsam wieder vorgefahren und konnten den zwölften Platz retten. Wir haben in den ersten Tagen zu viel liegen gelassen und jetzt am Schluss haben uns natürlich die Wettfahrten gefehlt, um noch einen Sprung nach vorne zu machen“, berichtet Vorschoter Mähr. 

Für die OeSV-Teams stehen nun ein paar Tage Regeneration auf dem Programm. Danach wird der Miami-Block mit einem Trainingslager bis 17. Februar fortgesetzt.

„Wertvolle Erkenntnisse“
OeSV-Sportdirektor Matthias Schmid: „Unsere 470er-Teams sind mitten in einem Prozess. Es gibt auch bei diesem Weltcup wieder viele positive Aspekte. Einige Dinge sind aber unter dem, was sie leisten können und müssen. Denn in Hinblick auf die Olympia-Qualifikation bleibt es das Ziel, in Genua die bestmögliche Leistung abzuliefern. Bis dahin müssen wir weiter hart arbeiten, um noch einen weiteren Sprung nach vorne machen. Dazu sind die neuen Erkenntnisse sehr wertvoll. Der Wettfahrtsieg von Niko und Thomas zeigt einmal mehr, wie dicht das Feld beisammen ist. Unsere Gegner im Kampf um das Nationenticket sind alle auf einem ähnlichen Niveau.“

Ergebnis nach dem 5. Tag beim Weltcup in Miami (USA), 20. – 25. Januar 2020:
470er
1. Mathew Belcher / William Ryan (AUS) 33 ((15)/8/6/1/1/3/14)
17. David Bargehr / Lukas Mähr 77 (12/17/11/17/(20)/8/12)
20. Niko Kampelmühler / Thomas Czajka 94 ((25)/10/20/20/22/21/1)
 

Quelle: Öst. Segelverband

Fotocredit: © Sailing Energy / World Sailing

Das könnte Sie interessieren!

Neue Direktoren in der Landesverwaltung für Personal- und Gesundheit

25. 02. 2020 | Politik

Neue Direktoren in der Landesverwaltung für Personal- und Gesundheit

Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Mag. Florian Kirchstetter

ÖAMTC: Was Reisende zum Coronavirus in Italien wissen sollten

25. 02. 2020 | Panorama

ÖAMTC: Was Reisende zum Coronavirus in Italien wissen sollten

Im Nachbarland Italien verbreitet sich das Coronavirus ungewöhnlich rasch und die Sorge um eine Ansteckung ist hierzulande entsprechend groß

Suchtgifthandel in OÖ - Straßenverkaufswert  ca.  € 160.000.-

25. 02. 2020 | Blaulicht

Suchtgifthandel in OÖ - Straßenverkaufswert ca. € 160.000.-

OÖ - Zwei Verkäufer wurden auch auf frischer Tat beim Verkauf von Suchtmittel betreten und über Anordnung der Staatsanwaltschaft festgenommen 

Neun Landeskonferenzen. Neun Bundesländer. Eine Kulinarik Strategie

24. 02. 2020 | Wirtschaft

Neun Landeskonferenzen. Neun Bundesländer. Eine Kulinarik Strategie

Gastgeber Karl F. Velechovsky, WKOÖ-Fachgruppenobmann Gastronomie Thomas Mayr-Stockinger, Christina Mutenthaler vom Netzwerk Kulinarik, Landesrat Max Hiege...

Achleitner  - Der Beitritt zur Europäischen Union war wesentlich

24. 02. 2020 | Wirtschaft

Achleitner - Der Beitritt zur Europäischen Union war wesentlich

v.l. Stadtrat Prof. Dir. Georg Steiner und Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner beim Austausch in Passau