Schwerer Verkehrsunfall in Altmünster

Schwerer Verkehrsunfall in Altmünster

Um 21:33 Uhr schrillten am 10.1.2023 die Pager und Handys zur Alarmierung eines Verkehrsunfalls in Altmünster. In der Pichlhofstraße kam ein PKW aus nicht geklärter Ursache von der Fahrbahn ab und krachte in eine Gartenmauer. 

Am Weg zu einem Feuerwehreinsatz wurden zwei Kameraden der FF Altmünster zu Ersthelfern

Zwei Einsatzkräfte, Jonas Spiessberger und Martin Nussbaumer – beide auch ausgebildete Sanitäter, wohnen direkt oberhalb der Unfallstelle. Anstatt ins Sicherheitszentrum zum alarmierten Feuerwehreinsatz zu fahren, blieben sie beim verletzten Fahrer und leisteten Erste Hilfe, bzw. versorgten den verunfallten Lenker, bis die Einsatzkräfte des Roten Kreuz eintrafen.

Als die Feuerwehr Altmünster eintraf, war bereits die Rettung vor Ort und versorgte den Patienten, der anschließend in KH Vöcklabruck verbracht wurde.

Die Feuerwehr hob in weiterer Folge den PKW aus dem Graben und übergab das Unfallfahrzeug einem örtlichen Pannendienst. Für die Aufräumarbeiten musste die Pichlhofstraße komplett gesperrt werden. Dabei wurde der Fahrer unbestimmten Grades verletzt.

Quelle/Fotocredit: Wilfried Fischer, ©FF Altmünster

Bericht der LPD OÖ:

Autofahrer bei Unfall schwer verletzt

Bezirk Gmunden/Altmünster

Am 10. Jänner 2023 gegen 21.30 Uhr kam ein 53-jähriger Autofahrer mit seinem PKW im Gemeindegebiet Altmünster aus bisher ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn ab und prallte bei einem Haus gegen einen betonierten Wasserdurchlass. Der 53-Jährige wurde dadurch schwer verletzt und von der Feuerwehr Altmünster aus dem sich im Wassergraben befindlichen Fahrzeug gerettet. Der Verletzte wurde nach der Erstversorgung durch das Notarztteam Gmunden mit der Rettung ins Salzkammergut-Klinikum-Vöcklabruck gebracht. Ein Alkomattest war aufgrund der Verletzungen nicht möglich. Die FF Altmünster befand sich mit 20 Mann und 4 Fahrzeugen im Einsatz.

Quele: LPD OÖ

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Intensive Lern- und Ausbildungswoche bei der FF Gmunden

30. 01. 2023 | Blaulicht

Intensive Lern- und Ausbildungswoche bei der FF Gmunden

Nach erfolgter WIFI-Ausbildung freut sich die FF der Stadt Gmunden auf das neue Fahrzeug mit Kran

Snowboarder blieb im Schnee stecken

22. 01. 2023 | Blaulicht

Snowboarder blieb im Schnee stecken

Bezirk Gmunden/Krippenstein - Ein 39-Jähriger blieb am 22. Jänner 2023 gegen 13 Uhr im "grundlosen" Schnee stecken.

PKW drohte abzustürzen

21. 01. 2023 | Blaulicht

PKW drohte abzustürzen

Mittels Kran musste ein PKW aus einer steilen Böschung geborgen werden.

Feuerwehrtaucher 2022: Täglich 15 Stunden im Wasser

19. 01. 2023 | Top-Beiträge

Feuerwehrtaucher 2022: Täglich 15 Stunden im Wasser

Die 46 aktiven Taucher des Tauchstützpunktes 4 leisteten im vergangenen Jahr 2022 knapp 5.600 Stunden für Einsätze und Übungen. In Jahr 2022 wurden die Feu...

Abgängiger aus dem Bezirk Gmunden tot aufgefunden

18. 01. 2023 | Blaulicht

Abgängiger aus dem Bezirk Gmunden tot aufgefunden

Der abgängige 63-jährige Josef K. aus dem Bezirk Gmunden wurde am 14. Jänner 2023 tot aufgefunden