Morgen ist Safer Internet Day

Morgen ist Safer Internet Day

Bereits zum 20. Mal findet morgen, am 7. Februar 2023, der internationale Safer Internet Day statt. Unter dem Motto „Together for a better internet“ dreht sich alles um das sichere und verantwortungsvolle Aufwachsen mit digitalen Medien

Zahlreiche Aktionen in ganz Österreich beschäftigen sich mit den digitalen Herausforderungen von Kindern, Eltern und Lehrenden.

Der Safer Internet Day trägt dazu bei, dass insbesondere junge Menschen den kompetenten Umgang mit Risiken erlernen, sich ihrer Rechte und Verantwortung bewusst werden und die Konsequenzen ihres Handelns im Netz bedenken.


Weltweit nehmen am 7. Februar mehr als 150 Länder den Safer Internet Day zum Anlass, um auf das Thema Internetsicherheit für junge Menschen aufmerksam zu machen. Auch heuer steht der Aktionstag wieder unter dem Motto “Together for a better internet“. Ob Eltern, Schulen, Unternehmen, Politik oder Kinder und Jugendliche selbst: Alle können einen Beitrag für ein „besseres Internet“ leisten – sei es durch einen respektvollen Umgang miteinander, der Förderung von Medienkompetenz, die Unterstützung bei Fragen und Problemen, der Bereitstellung sicherer Anwendungen und hochwertiger Inhalte für Kinder und Jugendliche, oder das Schaffen adäquater rechtlicher Rahmenbedingungen.


Auf internationaler Ebene wird der Safer Internet Day vom europäischen Netzwerk INSAFE (www.saferinternetday.org) organisiert. Die Aktionen und Veranstaltungen in Österreich werden von Saferinternet.at, dem nationalen Partner im “Safer Internet“-Programm der Europäischen Union, initiiert und koordiniert. 

Safer Internet-Aktions-Monat in Österreich #SID2023AT


Anlässlich des Safer Internet Day findet traditionell für Schulen und Jugendeinrichtungen im gesamten Februar 2023 der Safer Internet-Aktions-Monat, unterstützt vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, statt. “Der Safer Internet-Aktionsmonat ist der ideale Anlass, um die verantwortungsvolle Nutzung von digitalen Medien – im neuen Pflichtgegenstand als Digitale Grundbildung, aber auch in zahlreichen anderen Unterrichtsfächern – zu reflektieren und Awareness zu schaffen. Die Verbreitung von Falschmeldungen im Internet hat großen Einfluss auf die Gesellschaft und fördert eine zunehmende Skepsis gegenüber Wissenschaft und demokratischen Werten. Schülerinnen und Schüler müssen daher einen reflektierten Umgang mit Onlinemedien entwickeln und Meldungen kritisch hinterfragen“, so Bildungsminister Martin Polaschek.


Auch heuer stehen zahlreiche Unterrichtsschwerpunkte rund um die sichere und verantwortungsvolle Mediennutzung auf dem Programm. Aktuelle Themen sind zum Beispiel das Erkennen von Falschnachrichten im Internet, intensive Smartphone Nutzung, Cyber-Mobbing sowie Kostenfallen bei In-App-Käufen. 

Schulen und Jugendeinrichtungen in ganz Österreich können sich am Safer Internet Day 2023 beteiligen und an der neuen Online-Schnitzeljagd von Saferinternet.at rund um das Thema Fake News, die gerade für junge Menschen eine große Herausforderung sind, teilnehmen: www.saferinternet.at/schnitzeljagd. Zusätzlich wurde dieses Jahr eine Studie inklusive umfangreichen Unterrichtsmaterialien zum Thema “Jugendliche und Falschinformationen im Internet“ auf www.saferinternet.at/studien veröffentlicht.


Auf die Teilnehmenden warten zudem attraktive Preise: Unter allen Schulen und Jugendeinrichtungen, die bis zum 5. März 2023 ihre Aktivität mit dem Hashtag #SID2023AT in den sozialen Netzwerken teilen oder samt Foto auf www.saferinternetday.at einreichen, werden drei Medienausstattungen nach Wahl im Wert von je 500 Euro sowie drei Saferinternet.at-Workshops zu je vier Stunden vom Kooperationspartner A1 verlost.

Saferinternet.at hilft Kindern, Jugendlichen, Eltern und Lehrenden das ganze Jahr


Nicht nur zum Safer Internet Day, sondern das ganze Jahr hindurch bietet Saferinternet.at ein umfassendes Informationsangebot für Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrende an. Dieses reicht von Unterrichtspaketen, Antworten auf häufig gestellte Fragen, Broschüren über den Video-Elternratgeber Frag Barbara! bis hin zu Privatsphäre-Leitfäden und Quizspielen. Workshops und Coachings für Eltern können österreichweit unter www.saferinternet.at/veranstaltungsservice gebucht werden.

Safer Internet Day am A1 digital.campus: kostenlose Online-Workshops


Direkt am Safer Internet Day, am 7. Februar, kann man am A1 digital.campus an zwei kostenlosen Online-Workshops zum Thema Falschinformationen teilnehmen. Diese Workshops finden via Zoom statt und werden von Saferinternet.at durchgeführt:


Der Workshop “Jugendliche und Falschinformationen im Internet – Was Lehrende tun können“ findet von 16:00 - 17:00 Uhr statt. Lehrende erfahren von Barbara Buchegger, der pädagogischen Leiterin von Saferinternet.at, wie sie das Thema Fake News in den Unterricht einbringen und mit ihren Schüler:innen Quellenkritik üben können. Anmeldung unter: https://fb.me/e/7F1K6Jqfb 
 

Von 18:00-19:30 Uhr präsentiert Saferinternet.at dann die aktuellen Ergebnisse der Studie “Jugendliche und Falschinformationen im Internet“. Dieser Online-Workshop richtet sich an alle Personen, die an dem Thema interessiert sind. Anmeldung unter: https://fb.me/e/3ntzaCSia 

Über Saferinternet.at
Saferinternet.at unterstützt Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrende beim sicheren, kompetenten und verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien. Auf unserer Website www.saferinternet.at finden Sie aktuelle Informationen und praktische Tipps zu Themen wie soziale Netzwerke, Cyber-Mobbing, Sexualität & Internet, Datenschutz, Urheberrechte, Internet-Betrug, Medienerziehung etc. Zusätzlich bietet Saferinternet.at maßgeschneiderte Workshops in Schulen oder bei Elternabenden sowie kostenlose Ratgeber, Broschüren und vieles mehr an. Saferinternet.at ist die österreichische Informationsstelle im Safer Internet Netzwerk der EU (Insafe) und wird vom ACR-Institut ÖIAT in Kooperation mit der ISPA umgesetzt. Die Finanzierung erfolgt durch das “Digital Europe/Safer Internet“-Programm der EU-Kommission, das Bundeskanzleramt, das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, das Bundesministerium für Finanzen sowie Sponsoren aus der Wirtschaft wie A1 und Meta. Detaillierte Informationen zu allen Aktivitäten von Saferinternet.at gibt es unter www.saferinternet.at. Für Fragen und Anregungen zu Saferinternet.at können sich Interessierte per E-Mail an office@saferinternet.at wenden.
 

Quelle: ÖIAT, ots   //  Fotocredit: ©saferinternet.at

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Linz: Zwei Feuerwehrfrauen aus unserem Abschnitt als Botschafterinnen der Oö. Feuerwehren bei der Veranstaltung „Feuer & Flamme“

25. 01. 2024 | Top-Beiträge

Linz: Zwei Feuerwehrfrauen aus unserem Abschnitt als Botschafterinnen der Oö. Feuerwehren bei der Veranstaltung „Feuer & Flamme“

"Feuer & Flamme - Die Botschafterinnen der Oö. Feuerwehren" ist eine Initiative, die darauf abzielt, die Rolle von Frauen in der Feuerwehr anzuerkennen...

DANKE & EIN BESINNLICHES WEIHNACHTSFEST!

24. 12. 2023 | Panorama

DANKE & EIN BESINNLICHES WEIHNACHTSFEST!

Wir wünschen unseren treuen Leserinnen und Lesern ein besinnliches Weihnachten und wir möchten uns für Ihre Treue bedanken

Achtung - Totalsperre zwischen Desselbrunn und Rüstorf

22. 12. 2023 | Panorama

Achtung - Totalsperre zwischen Desselbrunn und Rüstorf

Die WKO Vöcklabruck informiere über eine leider dringend notwendige Straßensperre der L1263 zwischen Desselbrunn und Rüstorf in den kommenden Tagen

“Reden wir über Europa!“

20. 12. 2023 | Panorama

“Reden wir über Europa!“

Europaabgeordneter Hannes Heide veranstaltete einen Gesprächsabend mit Spitzendiplomat Dr. Wolfgang Petritsch

Das war das Wetter 2023 - Wetterchronik Salzkammergut

19. 12. 2023 | Panorama

Das war das Wetter 2023 - Wetterchronik Salzkammergut

Das war das Wetter 2023, hier noch einmal die meteorologische Chronologie für das Salzkammergut und ein herzliches Dankeschön an den Meteorologen Christian...