Gut ein Österreicher zu sein - ein besonderer Reisebericht aus Altmünster

Gut ein Österreicher zu sein - ein besonderer Reisebericht aus Altmünster

Altmünster/Südafrika - … und warum dürfen die Österreicher von Bord und wir Deutschen nicht? ? ?

Am 1. März 2020 startete der ehemalige Bus - und Reisebürounternehmer August Moser aus Altmünster mit seiner Gattin und einigen Freunden eine Kreuzfahrt durch den Indischen Ozean nach Südafrika. Das Programm führte über Dubai, einige Arabische Emirate, eine wundervolle Inselwelt im Osten Afrikas bis zur Südspitze. Grundsätzlich eine Reise wie man es sich nur einmal im Leben leistet. Jedoch Corona wollte es anders! Nach Muscat (Oman) durfte das Schiff, die Norwegian Spirit nirgends mehr anlegen. Das Programm wurde nur durch den Herzinfarkt eines Gruppenteilnehmers unterbrochen. Er wurde durch ein Rettungsboot abgeholt und in Reunion medizinisch hervorragend versorgt. In der Folge verbrachten die Touristen 17 Tage an Bord ohne Landgang. Auch in Kapstadt durften sie nicht sofort anlegen. Der Sohn von August Moser, Alexander Moser hat beim Außenministerium vorgesprochen und somit wurde die Gruppe in eine Rückholaktion aufgenommen, da der ursprünglich geplante Rückflug nicht mehr möglich war.

Besonders der Aktivität des österreichischen Botschafters in Pretoria, Dr. Johann Brieger war es zu verdanken, dass am 22. März um 3 Uhr früh eine Boeing 777 (Flugnummer OS 1030) mit 301 Passagieren in Kapstadt abflog und um etwa 15 Uhr in Schwechat landete. Als die Österreicher als erste das Schiff in Richtung Flughafen verließen, meinten die zum Verweilen verurteilten Deutschen wie es sein kann, dass sie noch mit ungewissen Zukunftsgedanken an Bord bleiben müssten und die Bürger des kleinen Landes Österreich eine gesicherte Heimreise hätten. Herr Moser hat in einem Schreiben an den Botschafter in Pretoria und an das Auswärtige Amt in Wien seinen Dank, seine Hochachtung und Freude über das vorzügliche Management der außergewöhnlichen Rückreise zum Ausdruck gebracht.

Quelle: Stefan Hamminger  //  Fotocredit: Symbolfoto

Das könnte Sie interessieren!

 "Ausflüge ins Salzkammergut" -  Ausflugsziele werden regelrecht überlaufen

02. 04. 2020 | Freizeit

"Ausflüge ins Salzkammergut" - Ausflugsziele werden regelrecht überlaufen

LAbg. Bgm. Rudi Raffelsberger und der Bürgermeister der Gemeinde Grünau, Wolfgang Bammer zeichnen ein genaues Bild der aktuellen Situation in der Region un...

Ausflüge ins Salzkammergut

02. 04. 2020 | Freizeit

Ausflüge ins Salzkammergut

Die Corona Pandemie hat sich weltweit zu einer massiven Krise entwickelt, die weder vorOberösterreich, noch vor dem Salzkammergut haltgemacht hat

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnlichen “Pfachtl”

02. 04. 2020 | Freizeit

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnlichen “Pfachtl”

BAD GOISERN - „Schwierige Zeiten brauchen kreative Lösungen und Menschen, die rasch handeln“

Die digiTNMS Bad Goisern tanzt „S’Hiatamadl”

02. 04. 2020 | Freizeit

Die digiTNMS Bad Goisern tanzt „S’Hiatamadl”

BAD GOISERN - Nein, wir reden hier nicht von Hubert von Goiserns Hit, sondern von einem der ältesten österreichischen Grundtänze. Grundtänze, die sich in v...

 Gefahr von Haushaltsunfällen sollte in Zeiten von Corona unbedingt minimiert werden

02. 04. 2020 | Freizeit

Gefahr von Haushaltsunfällen sollte in Zeiten von Corona unbedingt minimiert werden

 „Jede Person sollte sich der Risiken und Gefahren bewusst sein. Jeder Unfall weniger entlastet die Krankenhäuser“, so Sicherheits-LR Klinger.