Frank Seewald wird Faustball Austria Sportkoordinator

Frank Seewald wird Faustball Austria Sportkoordinator

Frank Seewald ist der neue Sportkoordinator bei Faustball Austria

Nach dem Auswahlverfahren für die vakante Stelle präsentiert Faustball Austria den neuen Sportkoordinator. Frank Seewald wird ab April die organisatorische Betreuung der rot-weiß-roten Faustball-Nationalteams übernehmen. Im Faustballsport noch ein unbeschriebenes Blatt, überzeugt Seewald mit seiner langjährigen Erfahrung im Sportmanagement.

In den vergangenen 12 Jahren lenkte Seewald als Geschäftsführer die Geschicke des Österreichischen Bogensportverbands. Ab April wird der 53-jährige als Sportkoordinator bei Faustball Austria dafür sorgen, dass die Österreichischen Nationalteams weiterhin auf ein perfektes Trainings- und Wettkampfumfeld vertrauen können.

„Ich freue mich über die neue Herausforderung in einer spektakulären Sportart und möchte meinen Teil dazu beitragen, dass die Österreichischen Faustball Nationalteams sportlich und organisatorisch weiterhin in der Weltspitze mitspielen“, so Seewald.

Gänzliches Neuland ist der Faustballsport für Seewald nicht, kam es doch in den vergangenen Jahren immer wieder zum Austausch zwischen den benachbarten Verbandsbüros im Stadion Wals-Siezenheim. 

„Den Weg ins neue Büro kenne ich also schon sehr gut“, grinst der zukünftige Sportkoordinator.

Nicht nur beruflich, sondern auch privat ist Seewald tief im österreichischen Sport verwurzelt. Als A-Lizenztrainer betreute er etwa die Salzburg Eagles in der Frauen Eishockey Liga, aktuell engagiert er sich als Nachwuchstrainer. 

„Da die Großevents bei Faustball und Eishockey saisonal unterschiedlich sind, lässt sich Berufliches und Freizeit gut verbinden“, freut sich der gebürtige Vorarlberger.

Als Sportkoordinator wird Seewald gleich zu Beginn voll gefordert sein, denn die internationalen Faustball-Highlights des Jahres gehen schon in wenigen Monaten über die Bühne. Anfang Juli finden die U18 Europameisterschaften in der Schweiz statt, Ende Juli die Weltmeisterschaft der Männer in Deutschland. Im August sind die österreichischen U21 Männer bei der EM in der Schweiz im Einsatz, bevor als krönender Abschluss noch die Heim-EM der Frauen in Grieskirchen auf dem Programm steht.

Quelle: Stefan Gusenleitner Presse Faustball Austria - ÖFBB  //  Fotocredit: Privat

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Österreich schlägt Norwegen mit Carlsen

13. 11. 2023 | AN24.at

Österreich schlägt Norwegen mit Carlsen

Im Bild Valentin Dragnev und Magnus Carlsen

Große Motivation bei internationaler Dialogkonferenz von Bundesjugendvertretung und Afrikanischer Union in Wien

13. 11. 2023 | AN24.at

Große Motivation bei internationaler Dialogkonferenz von Bundesjugendvertretung und Afrikanischer Union in Wien

JUUN-Dialogkonferenz von BJV und Afrikanischer Union in Wien: Rund 60 junge Menschen aus Österreich und Ländern der Afrikanischen Union nahmen an der JUUN-...

Naturkundliche Sammlungen dokumentieren Verlust der Biodiversität

13. 11. 2023 | AN24.at

Naturkundliche Sammlungen dokumentieren Verlust der Biodiversität

Dr. Anja Palandačić beim Extrahieren und Analysieren des Suess' Zitterrochens

Österreich und Großbritannien gemeinsam gegen illegale Migration und Terrorismus

02. 11. 2023 | AN24.at

Österreich und Großbritannien gemeinsam gegen illegale Migration und Terrorismus

Innenminister Gerhard Karner und Innenministerin Suella Braverman unterzeichneten am 2. November 2023 ein polizeiliches Kooperationsabkommen 

Sicherheitsbudget 2024: 3.000 Körperkameras und neue Hubschrauber

26. 10. 2023 | AN24.at

Sicherheitsbudget 2024: 3.000 Körperkameras und neue Hubschrauber

V.l.n.r.: Direktor der LP OÖ, Andreas Pilsl, Innenminister Gerhard Karner, Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit, Franz Ruf