Elena Kapsamer zurück im Renngeschehen

Elena Kapsamer zurück im Renngeschehen

Nach einer monatelangen Verletzungspause ist die sympathische Schwanenstädterin nicht nur zurück im internationalen Renngeschehen. Mit zwei Laufsiegen ist sie ebenso fulminant aufs Siegerpodest zurückgekehrt. 

  • Ort/Place: Rudnik, CZ
  • Datum/Date: 05.07.2022
  • International Czech Woman Championship – Open:

Nach ihrer Verletzung, welche sie sich im Zuge des Weltmeisterschaftslaufes im September 2021 in der Türkei zugezogen hat, verbrachte die junge Oberösterreicherin in unzähligen Stunden mit Fitnesstraining. Am 2. Juni bekam sie dann endlich grünes Licht von ihrem Arzt für das Training am Motorrad. Am Dienstag, den 5. Juli war sie dann nach genau 10 Monaten wieder am Start.

Der dritte Lauf zur Internationalen Czech Woman Championship in Rudnik stand im Kalender. Nach starken Regen in der Nacht war das freie Training richtig schwierig zu fahren. Ich habe mich jedoch sehr wohl gefühlt und war optimistisch für die Qualifikation. Mit einer klaren Bestzeit wurde mein Gefühl auch bestätigt. Damit hatte ich nicht gerechnet, so Elena Kapsamer.

Rennen 1: Elenas Start war sehr gut. Das schnelle und zuverlässige GasGas MC 250F Motorrad ließ die Schwanenstädterin bereits in der ersten Runde als Erste bei der Betreuerzone vorbeikommen. Innerhalb von 2 Runden konnte Elena einen 10 Sekunden-Vorsprung herausfahren. Der Vorsprung wurde noch auf 16 Sekunden ausgebaut und somit der Sieg im ersten Lauf gesichert.

Rennen 2: Wie schon im ersten Lauf kam Elena perfekt aus dem Startgatter. Von der ersten Kurve an fuhr Elena ein starkes Rennen und konnte die Angriffe der sehr schnelle Tschechin Aneta Cepelakova gekonnt abwehren. Damit sah das Tagesklassement wie folgt aus:

1. Elena Kapsamer

2. Barbora Lankova

3. Aneta Cepelakova

Elenas Kommentar nach dem Rennen: Die Strecke in Rudnik war heute sehr anspruchsvoll. Sie ist meiner Hausstrecke des MSV-Schwanenstadt mit den steilen Auf- und Abfahrten ähnlich. Vielleicht war das der Grund, warum ich heute ein so gutes Tempo fahren konnte. Ich bin natürlich bei weitem noch nicht auf 100%. Ich bin aber dennoch sehr glücklich, dass ich nach einer so langen Verletzungspause so schnell wieder um den Sieg fahren kann. Vielen Dank an all meine Unterstützer und Sponsoren die auch in schwierigen Zeiten immer hinter mir gestanden sind.

 

Quelle/Fotocredit: EK#699

Das könnte Sie interessieren!

Radsport - Gmundnerin Lea Bergthaler wird Österreichische Meisterin auf der Bahn

05. 08. 2022 | Sport

Radsport - Gmundnerin Lea Bergthaler wird Österreichische Meisterin auf der Bahn

„Es war ein richtig schöner Tag heute. Es hat richtig viel Spaß gemacht und ich bin überglücklich mit der Leistung“, schilderte die Gmundnerin ihre Eindrüc...

Sieg verteidigt - Fun-Triathlon am Langbathsee

02. 08. 2022 | Sport

Sieg verteidigt - Fun-Triathlon am Langbathsee

Fototext (v.l.n.r.): Fun-Triathlon-Erfinder Herbert Scheichl mit den Siegern Martina Hahn und Günther Neuber sowie LC-Vizepräsident Klaus Kasparet

Nächster Staatsmeistertitel für Leo Beer

27. 07. 2022 | Sport

Nächster Staatsmeistertitel für Leo Beer

Der junge Radsportler des Radsportvereins Atterbiker holte gleich zwei Staatsmeistertitel.

Tischtennis  EM-GOLD für Benjamin Girlinger

20. 06. 2022 | Sport

Tischtennis EM-GOLD für Benjamin Girlinger

Ebensee/ Podgorica (Montenegro)  - Nach dreimal Gold, viermal Silber und einmal Bronze bei den Österreichischen Nachwuchsmeisterschaften U 13, 15 und ...

Perfekter Abschluß der Flying Dutchman Staatsmeisterschaft

13. 06. 2022 | Sport

Perfekter Abschluß der Flying Dutchman Staatsmeisterschaft

Nach einem windlosen Samstag ohne Wettfahrten konnte die Staatsmeisterschaft der Flying Dutchman am Sonntag im Segelclub Altmünster bei perfekten Bedingung...