Airfield - Firma Walter Moser GmbH mit Sitz Seewalchen am Attersee insolvent

Airfield - Firma Walter Moser GmbH mit Sitz Seewalchen am Attersee insolvent

Firma Walter Moser GmbH mit Sitz Seewalchen am Attersee insolvent - AK unterstützt 92 Beschäftigte in Österreich

Die Firma Walter Moser GmbH mit Firmensitz in Seewalchen am Attersee (besser bekannt als Modelabel „Airfield“) ist insolvent. Das Unternehmen beschäftigt in Österreich und Deutschland insgesamt 103 Mitarbeiter/-innen. Das Insolvenz-Rechtsschutz-Team der AK Oberösterreich berät 92 betroffene Beschäftigte in Österreich in telefonischen Einzelgesprächen über ihre Rechte und die optimale Vorgangsweise. Die AK rät allen Beschäftigten, keinesfalls das Arbeitsverhältnis vorzeitig zu beenden, weil dabei Ansprüche verloren gehen könnten. „Bevor jemand diesen Schritt setzt, sollte er oder sie sich unbedingt von unseren Expertinnen und Experten beraten lassen“, so AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer

Das Produktions- und Handelsunternehmen, das vielen unter der Marke „Airfield“ bekannt ist, meldete beim Landesgericht Wels Konkurs an. Es hatte zuletzt sechs Filialen in Wien, Salzburg, Parndorf, München, Berlin und Chiemsee. Die Firma gab an, schon längere Zeit Umsatzeinbrüche zu haben, die Filialen wurden aufgrund der Corona-Krise bereits geschlossen. Betroffen sind insgesamt 103 Beschäftigte, davon 92 in Österreich. Die AK Oberösterreich kann derzeit zum Schutz der Gesundheit der betroffenen Arbeitnehmer/-innen keine persönlichen Beratungen vor Ort durchführen, wie sie es bei Insolvenzen üblicherweise tut, wird aber alle heimischen Beschäftigten umgehend telefonisch beraten.

Ziel ist es, dass sie möglichst schnell ihre offenen Löhne und Gehälter für den Monat März bekommen. Alle offenen Ansprüche werden bei Gericht und beim Insolvenz-Entgelt-Fonds schnellstmöglich angemeldet. Die Vertretung ist für die Betroffenen kostenlos. Wann die Arbeitnehmer mit der Zahlung durch den Insolvenz-Entgelt-Fonds rechnen können, lässt sich derzeit noch nicht abschätzen. „Wir werden jedenfalls alle Hebel in Bewegung setzen, dass die Beschäftigten schnell zu ihrem Geld kommen“, so Kalliauer.

Quelle: Arbeiterkammer OÖ

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Landesrat Achleitner: Vollgas für den Arbeitsmarkt!

25. 05. 2020 | Wirtschaft

Landesrat Achleitner: Vollgas für den Arbeitsmarkt!

Der „OÖ. Pakt für Arbeit und Qualifizierung 2020“ soll aufgrund der Corona-Krise nachjustiert werden – so die Projektpartner v.l.: Gerhard Straßer, Landesg...

Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft beschließt Konjunkturpaket von € 100.000,-

23. 05. 2020 | Wirtschaft

Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft beschließt Konjunkturpaket von € 100.000,-

Ein umfangreiches Konjunkturpaket hat der Aufsichtsrat der Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft (WTG) beschlossen. Noch bis Mitte Juni werden Marketinggelder...

Digitale Fotografie

20. 05. 2020 | Wirtschaft

Digitale Fotografie

BAD ISCHL - Basiskurs im WIFI Bad Ischl

Betrieben helfen, Arbeitsplätze sichern

18. 05. 2020 | Wirtschaft

Betrieben helfen, Arbeitsplätze sichern

Junge Generation und Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband für Unterstützung von Betrieben. Am Bild: Vertreterinnen der Jungen Generation Salzkammergut u...

WIFI im Bezirk Gmunden startet wieder voll durch

15. 05. 2020 | Wirtschaft

WIFI im Bezirk Gmunden startet wieder voll durch

GMUNDEN/BAD ISCHL - Aufgrund der corona-bedingten Lockdown-Phase wurden bis 4. Mai 2020 nur online Kurse abgehalten. Nun startet das WIFI Gmunden und Bad I...