34 - jährige Frau erschossen - Ex-Partner festgenommen

34 - jährige Frau erschossen - Ex-Partner festgenommen

Stmk - In Großwilfersdorf im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld ist eine 34-jährige Frau am späten Vormittag in einem Einfamilienhaus  durch mehrere Schüsse getötet worden. Ein Mann, der EX-Partner,  wurde noch am Tatort festgenommen

Am späten Vormittag soll es in einem Einfamilienhaus zu einem Vorfall gekommen sein, bei dem eine Frau offensichtlich nach einer Schussabgabe tödlich verletzt wurde. Die Hintergründe der Tat sind Gegenstand laufender Ermittlungen. 
Der Tatverdächtige wurde festgenommen.


14:54 Die Ermittlungen laufen noch. Der Hintergrund der Tat ist noch nicht bekannt.

15:46 Experten der Gerichtsmedizin, ein Sachverständiger für Schusswaffen sowie Spezialisten der Tatortgruppe des LKA sind derzeit noch intensiv mit der Aufarbeitung des Tatortes beschäftigt.

Quelle: LPD Stmk  //  Fotocredit: google/maps

Das könnte Sie interessieren!

Winzig begrüßt Aufhebung der Mehrwertsteuer und Zölle für medizinische Produkte aus Drittländern

07. 04. 2020 | Politik

Winzig begrüßt Aufhebung der Mehrwertsteuer und Zölle für medizinische Produkte aus Drittländern

Der Beschluss gilt derzeit für einen Zeitraum von sechs Monate mit der Möglichkeit zur Verlängerung

Kogler: Home-Office und Telearbeit weiter notwendig zur Eindämmung der Corona-Krise

07. 04. 2020 | Politik

Kogler: Home-Office und Telearbeit weiter notwendig zur Eindämmung der Corona-Krise

Die aktuellen Regelungen bleiben im öffentlichen Dienst mindestens bis zum Ende der Ausgangsbeschränkungen aufrecht

Absage des Red Bull Erzbergrodeo 2020

07. 04. 2020 | Freizeit

Absage des Red Bull Erzbergrodeo 2020

Laut Verordnung der österreichischen Bundesregierung besteht bis Ende Juni 2020 ein grundsätzliches Veranstaltungsverbot. Das Red Bull Erzbergrodeo 2020 mu...

LH Platter: „Tirol beendet Selbstisolation am Dienstag“

07. 04. 2020 | Politik

LH Platter: „Tirol beendet Selbstisolation am Dienstag“

Strenge Quarantäne für Paznauntal, St. Anton und Sölden bleibt aufrecht

Coronavirus - Schutzausrüstung und Reserven in den Spitälern dringend notwendig

07. 04. 2020 | Gesundheit

Coronavirus - Schutzausrüstung und Reserven in den Spitälern dringend notwendig

Flächendeckendes Schutzmaterial in Spitälern sei notwendig, zudem müssten zukünftig mehr Reserven angelegt werden, sagt ÖÄK-Vizepräsident Harald Mayer