17-Jähriger mit schweren Verbrennungen nach Linz geflogen

17-Jähriger mit schweren Verbrennungen nach Linz geflogen

Bezirk Gmunden/Ebensee -Zu einem schweren Arbeitsunfall kam es am  29. September 2022 gegen 15:40 Uhr in Ebensee durch

Ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden führte am 29. September 2022 gegen 15:40 Uhr Reparaturarbeiten im Bereich einer Spritzgussmaschine bei einer Firma in Ebensee durch. Beim Austausch eines beschädigten Kühlschlauches löste sich selbständig einer dieser Schläuche aus der Verteilerplatte, wodurch etwa 90 Grad heißes Wasser austrat und den Lehrling, welcher direkt davor stand, im Bereich des Oberkörpers traf. Der 17-Jährige wurde mit schweren Verbrennungen durch den Notarzthubschrauber in ein Krankenhaus nach Linz geflogen.

Quelle: LPD OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Intensive Lern- und Ausbildungswoche bei der FF Gmunden

30. 01. 2023 | Blaulicht

Intensive Lern- und Ausbildungswoche bei der FF Gmunden

Nach erfolgter WIFI-Ausbildung freut sich die FF der Stadt Gmunden auf das neue Fahrzeug mit Kran

Snowboarder blieb im Schnee stecken

22. 01. 2023 | Blaulicht

Snowboarder blieb im Schnee stecken

Bezirk Gmunden/Krippenstein - Ein 39-Jähriger blieb am 22. Jänner 2023 gegen 13 Uhr im "grundlosen" Schnee stecken.

PKW drohte abzustürzen

21. 01. 2023 | Blaulicht

PKW drohte abzustürzen

Mittels Kran musste ein PKW aus einer steilen Böschung geborgen werden.

Feuerwehrtaucher 2022: Täglich 15 Stunden im Wasser

19. 01. 2023 | Top-Beiträge

Feuerwehrtaucher 2022: Täglich 15 Stunden im Wasser

Die 46 aktiven Taucher des Tauchstützpunktes 4 leisteten im vergangenen Jahr 2022 knapp 5.600 Stunden für Einsätze und Übungen. In Jahr 2022 wurden die Feu...

Abgängiger aus dem Bezirk Gmunden tot aufgefunden

18. 01. 2023 | Blaulicht

Abgängiger aus dem Bezirk Gmunden tot aufgefunden

Der abgängige 63-jährige Josef K. aus dem Bezirk Gmunden wurde am 14. Jänner 2023 tot aufgefunden